Fertiggaragen mit Carport: Vorteile, Nachteile, Empfehlungen mit Konfigurator

Meistens wird eine individuelle Lösung für die Stellplätze auf dem Grundstück benötigt. Auch Fertiggaragen verschiedener Hersteller bieten jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten. So ist es beispielsweise möglich, Sonderbauten wie Einzelgaragen mit Carports zu bestellen. Die Sonderbauten gibt es sogar in verschiedenen Varianten. Genauso individuell, wie Ihre Wünsche sind, so individuell sind auch die Lösungen. Aber welche typischen Maße gibt es für die Garage mit überdachtem Stellplatz? Welche Varianten gibt es und mit welchen Vor- und Nachteilen müssen Sie rechnen?

Fertiggaragen mit Unterstellplatz – Diese Varianten gibt es

Fertiggarage mit Carport

Garagen als Sonderbauten gibt es nicht nur in einer einfachen Standardvariante. Sie können meistens zwischen verschiedenen Varianten wählen oder eigene Vorstellungen umsetzen lassen. Zu den geläufigen Varianten zählen:

  • Eine Einzelgarage oder Doppelgarage mit einem Stellplatz
  • Eine Garage mit zwei Stellplätzen
  • Zwei Garagen mit einem mittigen Stellplatz
  • Garage mit Überdachung zum Haus hin(Überdachung stellt Stellplatz dar)

Hinsichtlich der Dachgestaltung sind normalerweise auch verschiedene Dachformen möglich. So kann das Dach der Fertiggarage beispielsweise an das Hausdach angeglichen werden, damit es im einheitlichen Design erstrahlt. Flachdach, Satteldach, Walmdach oder sonstige Dachformen können in Auftrag gegeben werden. Sie haben da die Wahl und können selber entscheiden. Beliebt sind die beiden Varianten Einzelgarage mit einem Stellplatz und Garage mit Überdachung zum Haus hin. Die erste Variante sagt eigentlich schon alles aus. Da handelt es sich um eine einzelne Garage, die mit einem Carport kombiniert wird. Bei der Variante mit der Überdachung zum Haus hin steht die Garage ebenfalls separat, kann allerdings praktischerweise an das Haus mit dem Dach angeschlossen werden. Meistens wird das so gestaltet, dass der Hauseingang gleich mit überdacht ist. So haben Bauherren gleich zwei Situationen mit einer Lösung gemeistert. Vor der Haustür bleibt es trocken und außerdem ist der zweite Stellplatz geschaffen.

Typische Maße für Garagensonderbauten

Typische Maße für Garagensonderbauten

Eine Garage mit angeschlossenem Carport bringt ähnliche Maße mit sich, wie eine ganz normale Doppelgarage. Prinzipiell ist es wichtig, dass Sie genügend Platz sowohl auf dem überdachten Stellplatz als auch in der Fertiggarage zum bequemen Ein- und Aussteigen zur Verfügung haben. An den folgenden Maßen kann man sich ein wenig orientieren. Allerdings sind das auch nur Richtwerte, da die Abmessungen von Hersteller zu Hersteller abweichen können.

Garagenart Abmessungen
Einzelgarage mit Unterstellplatz Mindestens 5,99 Meter breit, 5,99 Meter tief und 2,48 Meter hoch
Doppelgarage mit Carport Mindestens 8,97 Meter breit, 5,99 Meter tief und 2,48 Meter hoch

Für einen ordentlichen Stellplatz sollten Sie schon 2,50 m bis 3,00 m einplanen. So sind Sie auf der sicheren Seite und brauchen sich nicht über zu enge Platzverhältnisse ärgern. In dem Fall können die Türen bequem geöffnet und aus dem Fahrzeug ausgestiegen werden. Je nach Dachvariante und Dachüberstand müssen noch weitere Zentimeter eingeplant werden. Hinsichtlich der Höhe und Tiefe gibt es auch verschiedene Abmessungen. Es kommt darauf an, welche Fahrzeuge in der Fertiggarage ihren Platz finden sollen. Bei normal hohen Fahrzeugen reichen die 2,48 Meter in der Regel aus. Falls ein Transporter geparkt werden soll, so muss die Höhe entsprechend größer ausfallen.

Preise für eine Fertiggarage mit Carport

Einen pauschalen Preis für eine Garage mit zusätzlichem Stellplatz kann man gar nicht sagen. Der Preis hängt von mehreren Faktoren ab. Die verwendeten Materialien spielen bereits eine große Rolle. Ebenfalls kommen die Maße der Garage hinzu. Die Dachform darf nicht vergessen werden. Ein einfaches Flachdach ist nicht so aufwendig von der Herstellung wie ein Walmdach oder Satteldach. Außerdem wird bei einem Flachdach weniger Material benötigt. Fertiggaragen-Hersteller unterbreiten ein individuelles Angebot und teilen Ihnen mit, in welcher Ausführung bei Ihnen eine Garage mit überdachtem Stellplatz möglich ist. Für eine Holzgarage mit Flachdach und Carport (665 cm x530 cm) können Sie mindestens 3.650 Euro einplanen. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Je anspruchsvoller und individueller Ihre Wünsche sind, umso höher kann der Preis steigen.

Vor- und Nachteile einer Garage mit Carport

Alle Produkte bringen Vor- und Nachteile mit sich. Auch eine Garage mit Carport bietet Plus- und Minuspunkte. Zu beachten sind beispielsweise bei dem Sonderbau Fertiggarage mit Carport folgende Dinge:

Vorteile Nachteile
+ Kostenersparnis im Gegensatz zu einer weiteren Garage – Fahrzeug im Unterstellplatz nicht sonderlich vor Diebstahl geschützt
+ Carport kann auch als Feierplatz verwendet werden – Bei starken Minustemperaturen vereisen Scheiben am Fahrzeug unter dem Carport
+ Freischaufeln der Fahrzeuge vom Schnee im Winter entfällt – Baurechtliche Bestimmungen einhalten
+ Garage kann zum Deponieren von Gegenständen verwendet werden
+ Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten

Ganz klar ist, dass eine Garage mit angeschlossenem Stellplatz weniger kostet, als zwei Einzelgaragen oder eine Doppelgarage. Vor allem bietet diese Variante auch zwei Fahrzeugen Platz. Allerdings muss auch bedacht werden, dass das Fahrzeug im Freien diversen Wettereinflüssen ausgesetzt ist. So hält ein Carport schon Regen, Schnee und Co. auf. Doch wenn es richtig kalt wird, so ist es möglich, dass die Scheiben vereisen. Außerdem ist es in der Garage wesentlich wärmer, was den Startvorgang bei kalten Temperaturen wesentlich leichter gestalten lässt. Doch es gibt auch viele Punkte, die für die Garagenvariante sprechen. Dank der Kombination gibt es eine enorme Flexibilität. Der Unterstellplatz kann beispielsweise auch als Sitzfläche zu einer Grillparty verwendet werden. Und die Garage bietet Gegenständen eine gute Stellfläche an. Aber letztendlich müssen Sie selber entscheiden, welche Variante Ihnen am besten gefällt. In einer Garage sind Fahrzeuge wesentlich besser vor diversen Einflüssen wie Marderbiss geschützt.

Mit Carport oder lieber zwei Garagen – Was ist besser?

Es ist eine reine Geschmackssache, ob Sie sich zwei Garagen auf Ihr Grundstück stellen lassen oder die Variante mit Unterstellplatz bevorzugen. Zwei Garagen bieten natürlich beiden Fahrzeugen ein Plus an Sicherheit. Das steht fest. Es kommen keine Marder oder anderen Tiere an die Fahrzeuge. Auch Diebe haben es etwas schwerer, an die langersehnte Beute zu kommen. Doch wenn Sie vielleicht nur gelegentlich einen zweiten Stellplatz benötigen, weil das andere Fahrzeug mehr unterwegs ist als daheim, so bietet sich die kostengünstigere Variante mit Unterstellplatz an. Sie bietet dem darunter stehenden Fahrzeug einen gewissen Schutz. Und außerdem kann die Stellfläche auch einmal zweckentfremdet werden. Falls es zu einer Grillparty zum plötzlichen Regenguss kommt, kann sich unter dem Carport untergestellt werden. Auch das optische Erscheinungsbild könnte mit einer Garage mit Unterstellplatz schöner ausfallen.

Ist eine Baugenehmigung nötig?

Ist eine Baugenehmigung nötig?

In den verschiedenen Bundesländern gibt es unterschiedliche Regeln zum Thema Baugenehmigung. Doch wenn es sich um eine Garage mit Carport handelt, so ist unter Umständen doch eine Baugenehmigung notwendig. Denn eine Garage mit zusätzlichem Stellplatz nimmt doch viel Platz weg. Von daher könnte das Bauvorhaben in manchem Bundesland aus dem Raster eines baugenehmigungsfreien Baus fallen. Die Größe der Fläche, die bebaut werden soll, ist ausschlaggebend dafür, ob eine Genehmigung notwendig ist. Folgende Bruttogrundflächen sind genehmigungsfrei:

  • Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern: maximal 30 Quadratmeter
  • Berlin, Niedersachsen: maximal 30 Quadratmeter
  • Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein: maximal 50 Quadratmeter
  • Thüringen: maximal 40 Quadratmeter
  • Saarland: maximal 36 Quadratmetern
  • Brandenburg: bis zu 150 Quadratmetern

Je nach Bundesland kann es auch noch weitere Vorgaben wie mittlere Wandhöhe, vorgegebene Geschosshöhe und Firsthöhe geben. Vorzugsweise sollten Sie sich im Vorfeld bei dem zuständigen Bauamt Informationen einholen. So erhalten Sie die Informationen aus erster Hand und sind somit auf der sicheren Seite. Wird der Bau trotz Pflicht ohne Baugenehmigung aufgestellt, so kann es passieren, dass die Fertiggarage mit Carport wieder zurückgebaut werden muss. Diese Vorgänge können Sie sich ersparen, indem Sie sich rechtzeitig informieren, einen Antrag stellen und gegebenenfalls auf die Baugenehmigung des Amtes warten.

Unser Konfigurator für Fertiggaragen mit Carport

Fertiggaragen mit Carport: Vorteile, Nachteile, Empfehlungen mit Konfigurator
5 (100%) 1 vote