Garagentore aus Stahl – Preise, Vorteile, Nachteile und Einbau

Garagentore gibt es aus verschiedenen Materialien. Zu den bevorzugten Materialien für gute und sichere Tore zählen Metall und Holz. Sehr beliebt sind die Tore aus Metall. Denn diese bieten sehr gute Eigenschaften und sind daher bestens für den Außenbereich geeignet. Vor allem können Sie in verschiedensten Größen und Ausführungen bei Herstellern wie Hörmann oder Novoferm bestellt werden. Dank der einfachen Montage sichern Sie schnell und unkompliziert die Garage vor unbefugtem Zutritt. Aber was genau zeichnet nun eigentlich ein Garagentor aus Stahl aus? Und welche Vor- und Nachteile bringt das Tor mit sich? Wäre ein Holztor doch besser?

Die Vor- und Nachteile eines Metallgaragentors

Falls es bei Ihnen ein Tor aus Stahl werden soll, so sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für ein Edelstahltor oder ein Leichtmetalltor aus Aluminium entscheiden. Denn herkömmlicher Stahl ist korrosionsanfällig. Das würde bedeuten, dass ein Stahlgaragentor nicht das lange Leben hat und irgendwann anfängt, zu rosten. Anstatt Edelstahl zu verwenden, bietet sich auch das Leichtmetall Aluminium an. Dieses wird in der Industrie überwiegend zur Herstellung von Toren verwendet, da es letztendlich kostengünstiger und leichter ist. Die Vor- und Nachteile des Stahlgaragentors zu einem Holztor lauten:

Vorteile Nachteile
Gute Wärmedämmung Kratzer nur schwer zu entfernen
Erhöhte Dichtheit bei Regen und Wind Dellen sind nur schwer zu beheben
Gegenüber Witterungseinflüssen weniger empfindlich Kostspieliger
Leichte Pflege Erhöhtes Gewicht
Kann individuell gestaltet werden

Ein Stahltor ist vom Gewicht her ziemlich hoch, wenn man es mit dem Gewicht eines Holztores oder Aluminiumtors vergleicht. Im Gegensatz zum Tor aus Metall ist das Aluminiumtor von der Anschaffung her günstiger. Ein einfaches Alutor liegt von den Kosten her im ähnlichen Bereich ansonsten bringt das Alutor ähnliche Eigenschaften mit sich, wie das Tor aus Stahl. Oft werden die Garagentore aus Stahl mit einer langen Garantie angeboten. Wird beispielsweise eine Garantie von 20 Jahren gewährt, so können Sie sich auch ziemlich sicher sein, dass das Tor unter normalen Umständen mindestens so lange hält.

Die Preise für Metallgaragentore im Überblick

Einen allgemeingültigen Wert für die Kosten eines Metallgaragentors kann man nicht sagen. Es spielen viele Faktoren in die Kostenstruktur ein. Auch ist es von dem Hersteller abhängig. Ist eine Garage beispielsweise mit besonderen Extras versehen, so schnellen die Kosten in die Höhe. Wird ein Holzdekor gewünscht und soll ein elektrischer Antrieb angebracht werden, so ist das wesentlich kostspieliger als eine ganz einfach gehaltene Standardgarage. Es hängt auch von der Torvariante ab. Hier haben wir einige Preisbeispiele zusammengestellt:

Torvariante (2500 x 2125mm) Preis
Schwingtor mit waagerechter Stahlsicke ohne Antrieb im Farbton Verkehrsweiß Ab 560 Euro
Schwingtor mit waagerechter Stahlsicke mit Antrieb möglich im Farbton Verkehrsweiß Ab 1.000 Euro
Sektionaltor mit Antrieb Ab 1.100 Euro
Sektionaltor ohne Antrieb Ab 800 Euro
Rolltor ohne Antrieb Ab 800 Euro
Rolltor mit Antrieb Ab 1.000 Euro

So erhalten Sie einen kleinen Einblick über die Kosten, die für verschiedene Torvarianten in Standardvarianten anfallen könnten. Für größere Tore müssen Sie ebenfalls höhere Kosten einplanen. Benötigen Sie ein Tor für eine Doppelgarage, so ist es sinnvoll, ein einzelnes großes Stahlgaragentor einzubauen. Denn das ist kostenmäßig doch günstiger als zwei kleine einzelne Garagentore. Bei Sondermaßen und besonderen Extras wie Lichtausschnitten und zusätzlichen Handsensoren und mehr liegen die Preise deutlich höher.

Gestaltungsmöglichkeiten eines Stahltors – Optische Akzente setzen

Ein Garagentor aus Stahl muss nicht zwangsläufig langweilig aussehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um ihn einen individuellen Charakter zu geben und den Hauseingangstüren anzupassen. Die Stahltore können sogar im Holzdekor geliefert werden. Ist es gut gemacht, so fällt es nicht einmal auf dass es sich um ein Metalltor handelt. Auch farbige Toroberflächen sind möglich. Ob Grün oder Braun, Schwarz oder eine andere Farbe, die verschiedenen Hersteller verfügen über Mittel und Wege, um Ihrem neuen Tor einen ganz eigenen Look zu verpassen. Es gibt sogar Designer-Tore aus dem Leichtmetall Aluminium, die mit diversen Applikationen, Lichtausschnitten und besonderen Extras versehen sind. Das setzt natürlich das komplette Bild der Garage in ein komplett neues Licht.

Garagentzor Stahl halbauf

Ausführung der Garagentore aus Metall

Tore für die Garage gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie müssen sich überlegen, welche Torvariante für Ihre Garage am besten geeignet ist. Gebräuchlich und bekannt sind die Garagentorvarianten:

  • Sektionaltor und Rolltor
  • Schwingtor und Kipptor
  • Flügeltor

Die Sektionaltore aus Aluminium werden oft bevorzugt, da sie doch sehr praktisch sind, einfach eingebaut werden können und einen erhöhten Komfort bieten. Diese Tore bestehen aus einzelnen Elementen, die miteinander mittels Scharnieren verbunden sind und beim Öffnen unter die Decke geschoben werden. Das hat den Vorteil, dass nur wenig Platz benötigt wird. Es wird ganz einfach senkrecht nach oben unter die Decke geschoben, sodass auch vor der Garageneinfahrt ein Fahrzeug stehen kann. Auch das Rolltor lässt sich komfortabel ohne Aufschwenken öffnen. Die Segmente werden im oberen Bereich aufgerollt. Bei den Schwingtoren und Kipptoren hingegen müssten Sie aufpassen, dass sich nichts unmittelbar vor der Garageneinfahrt befindet. Wird das Schwingtor geöffnet, so schiebt sich die Torunterkante nach vorne hin hoch. Würden ein Fahrzeug oder andere Gegenstände vor dem Tor stehen, könnten diese Gegenstände Schaden nehmen. Flügeltore benötigen hingegen den meisten Platz. Die Flügel werden komplett nach außen geöffnet. Alle Metalltore gibt es mit elektrischem Antrieb oder auch mit manueller Öffnung. Ein Plus an Komfort bietet das Öffnen des Tors auf Knopfdruck.

Garagentor Einbau und Installation – Vom Fachmann oder in Eigenregie

Ein Tor aus Stahl kann von Ihnen selber oder von einem Fachmann eingebaut werden. Das hängt von Ihrem handwerklichen Können und Geschick ab. Sind Sie handwerklich nicht unbegabt, so sollte ein Einbau kein Problem darstellen. Der Hersteller liefert normalerweise auch eine Einbauanleitung mit, damit Sie die Montage durchführen können. Trauen Sie es sich nicht zu, so können Sie gleichzeitig mit der Bestellung die Installation beauftragen. Es hängt auch von der Torvariante ab. Ein Sektionaltor lässt sich verhältnismäßig leicht einbauen. Das funktioniert im Groben so:

  • Zunächst Torzage mit Laufrollen, Ankern, Bogenführung, Seihalter verschrauben
  • Bogenstücke mit den Laufschienen verschrauben
  • Seitliche Zargenprofile mit Bogenführung und Laufschienen an den Seitenwänden mit Schraubzwinge fixieren
  • Vor dem Festschrauben Deckenprofil auflegen
  • Zarge ordentlich ausrichten, Bohrpunkte markieren und Löcher bohren
  • Nun durch die Befestigungsanker Zarge an der Wand befestigen
  • Danach Distanzschienen zwischen den Laufschienen hinten anbringen und verschrauben

Damit das Tor nicht klemmt, müssen Sie die Diagonale zwischen den Laufschienen und den Zargenecken messen. Beide Diagonalen müssen gleich ausfallen. Nur so klemmt das Tor nicht. Wenn Sie das erledigt haben, ist es nur noch ein Kinderspiel. Nun können Sie das erste Torblatt mit einer Gummidichtung versehen und in die Zarge schieben. An dem untersten Element müssen auch die Seilanker mit den Seilen angebracht werden. Nun werden die weiteren Elemente in die Zarge eingesetzt und mit Scharnieren mit den weiteren Torelementen zusammengefügt. Die Laufrollen verschrauben Sie nun auch mit den Elementen. Jetzt müssen Sie die Seile durch die Laufrollen und die Rollen an den Federn ziehen. Im oberen Bereich hängen Sie das Seil in der Torzarge ein und im unteren Bereich muss die Feder in der Zarge eingehängt werden. Bei Bedarf kann auch noch ein elektrischer Antrieb angebracht werden.

Garagentzor Stahl Schiene

Auch die anderen Torarten lassen sich in wenigen Schritten einbauen. Ein Fachmann ist also nicht zwingend notwendig. Allerdings müssen Sie vor dem Kauf einer Torvariante beachten, ob die Platzverhältnisse passen oder ob es zu Problemen kommen könnte. Nicht jedes Garagentor aus Stahl kann ohne Weiteres aufgrund der Gegebenheiten eingebaut werden.

Garagentore aus Stahl – Preise, Vorteile, Nachteile und Einbau
5 (100%) 1 vote