Isoliergrund im Test welche Produkte sind die besten?

Der Jansen Sperr- und Isoliergrund


JANSEN Sperrgrund und Isoliergrund HS High Solid 750ml weiß Bild
erster Platz

Vorteile Nachteile
+ VOC-Konform – Kostenfaktor
+ Nach 3 bis 4 Stunden überstreichbar – Untergrund gut vorbereiten (sauber und trocken)
+ Styropor wird nicht angelöst – Lammfellrolle zum Aufrollen notwendig
+ Grundierung von Holz, Gips, Faserzement und Beton

Der pigmentierte Jansen Sperr- und Isoliergrund bietet eine sehr gute Isolier- und Absperrwirkung und kann auf den verschiedensten saugenden Untergründen aufgebracht werden. Dank High Solid, versehen mit einem höheren Festkörperanteil und einem niedrigeren Lösemittelanteil, wird Styropor nicht angelöst. Prinzipiell ist der Isogrund als Schutz gegen Rauch, Fett, Russ, Teer oder Nikotinflecken dienlich. Entweder wird der weiß matte Isoliergrund gestrichen oder gerollt. Mit einem Inhalt von 750 ml schafft man zwischen 6 und 8 m². Auf einen Liter umgerechnet reicht das Produkt für rund 8 bis 10 m².

Ergiebigkeit:
Anwendungsbereich:
Verarbeitung:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Der Consolan Isoliergrund


Consolan Profi Isolier Grund weiß 2,5 Liter Bild
zweiter Platz

Der Isoliergrund von Consolan ist hochdeckend, wetterfest und hochelastisch. Er bietet saugenden Untergründen einen optimalen Schutz vor diversen Einflüssen. Preislich liegt er im Mittelfeld, bringt aber sehr gute Eigenschaften mit sich. Durch was zeichnet sich der Isoliergrund aus dem Test nun genau aus? Hier kommen die Vor- und Nachteile des Produkts.

Vorteile Nachteile
+ Durchschlagen von farbigen Holzinhaltsstoffen werden vermindert – Nachanstriche nach 5 bis 6 Stunden möglich
+ Wetterfest – 2 mal streichen nötig
+ Hochdeckend – Für Außenbereich bestens geeignet
+ Als Erstanstrich sehr gut geeignet

Im Gegensatz zu dem Isogrund von Jansen ist der Consolan Isoliergrund aus dem Test nur für den Außenbereich gedacht. Das Produkt auf wässriger Basis bietet sich in der Praxis sehr gut als Grundanstrich für Fassaden und Fachwerk an, die einen deckenden Anstrich erhalten sollen. Zäune, Fensterläden, Türen und Co. können ebenfalls mit dem Isoliergrund behandelt werden. Ein wenig negativ fällt die lange Trocknungszeit ins Gewicht. Der zweite Anstrich mit dem Isogrund kann erst nach 5 oder 6 Stunden aufgetragen werden. Soll es schneller gehen, ist dann also doch der Jansen Isogrund zu empfehlen, der bereits nach drei bis vier Stunden nachgestrichen werden kann. Für einen Quadratmeter werden rund 80ml benötigt. Vom Verbrauch her liegt es also im ähnlichen Bereich.

Ergiebigkeit:
Anwendungsbereich:
Verarbeitung:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Der Remmers Isoliergrund


Remmers Isoliergrund - weiß 2.5L Bild
dritter Platz

Der Isoliergrund der Marke Remmers ist als Spezialist in Sachen Isoliergrund bekannt. Das Produkt ist wetterfest, feuchtigkeitsregulierend und schützt vor dem Durchschlagen farbiger Holzinhaltsstoffe. Selbst bei hellen Deckanstrichen kommt es zu keinerlei Gelbfärbung. Dieser Isogrund ist weiß deckend und ähnelt dem Preis des Consolan Isoliergrunds. Aber was spricht nun genau für und gegen das Produkt?

Vorteile Nachteile
+ Hochdeckend – Trockenzeit (nach 12 Stunden überarbeitbar)
+ Schutz vor Gelbfärbung auch bei hellen Anstrichen – Zwei Anstriche nötig
+ Feuchtigkeitsregulierend – Vergraute Hölzer abschleifen
+ Gute Ergiebigkeit (rund 13 m² mit einem Liter)

Gerade bei hellen Deckanstrichen bietet sich der Isogrund ausgezeichnet an. Gelbverfärbungen treten praktischerweise gar nicht erst auf. Auch die Ergiebigkeit lässt sich sehen. Für 13 m² benötigt man einen Liter Isogrund von Remmers. Bei den anderen Produkten ist es wesentlich weniger. Die lange Trocknungszeit fällt allerdings negativ auf. Es muss ganze 12 Stunden gewartet werden, bis der zweite Anstrich aufgebracht werden kann. Wem das nicht zu lange ist, für den ist der günstigere Isogrund eine gute Wahl.

Ergiebigkeit:
Anwendungsbereich:
Verarbeitung:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Der McPaint Holzisoliergrund

McPaint Holzisoliergrund 0,75 Liter J120316 Bild

Mit dem Holzisoliergrund von McPaint können Hölzer im Innen- und Außenbereich mit einer atmungsaktiven Absperrschicht versehen werden. Ungewünschte Verfärbungen des Holzes werden dank des Holzisoliergrunds verhindert. Das wasserbasierende Produkt lässt sich leicht verarbeiten und aufbringen. Diese Punkte stehen für und gegen den McPaint Isoliergrund:

Vorteile Nachteile
+ Reichweite (0,75 l für ca. 8 qm) – Nur für Holz
+ Geruchsarm – Pinsel oder Lackrolle notwendig
+ Umweltfreundlich
+ Schnell überstreichbar

Der Holzisoliergrund von McPaint ist ein gutes Produkt für den Schutz aller Holzarten. Ob im Innen- oder doch im Außenbereich, der Holzisoliergrund kann überall aufgebracht werden. Er ist ein wasserbasierter Isoliergrund, der besonders umweltfreundlich und geruchslos ist. Nach rund 3 Stunden kann der Isoliergrund normalerweise überstrichen werden. Um den Isoliergrund aufzubringen, müssen Pinsel oder Lackrollen zur Verfügung stehen. Es handelt sich um einen weißen Anstrich, der die Holzinhaltsstoffe wirksam und effektiv absperrt. Verfärbungen von Ästen und anderen Erscheinungen gehören der Vergangenheit an.

Ergiebigkeit:
Anwendungsbereich:
Verarbeitung:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Decotric Fleckendecker Isolierspray

Fleckendecker 400ml Isolier-Spray-weiß Bild

Mit dem praktischen Fleckendecker Isolierspray können Sie Flecken an Decken und Wände schnell und einfach isolieren. Das Fleckendecker Spray ist sowohl für außen als auch für innen gedacht und bietet gute Ergebnisse. Flecken, die durch Dispersionsfarbe durchscheinen, haben bei dem Isoliergrund keine Chance.

Vorteile Nachteile
+ Einfache Anwendung – Nicht für alle Untergründe
+ Für Innenbereich und Außenbereich – Kosten
+ Flecken werden deckend isoliert – Hochentzündlich
+ Schnelltrocknend

Das Fleckendecker Isolierspray überzeugt bereits aufgrund der einfachen und schnellen Handhabung. Es muss lediglich aufgesprüht werden. Pinsel oder Lackrolle werden also nicht benötigt. Besonders auffallend ist die schnelle Trocknung des Sprays. Bereits nach rund 10 Minuten kann das aufgebrachte Spray überstrichen werden. Nikotin-, Teer-, Brandflecken und weitere Erscheinungen werden mit dem Spray so abgesperrt, dass kein Durchscheinen durch Tapete oder Dispersionsfarbe auftritt. Untergründe, die durch Lösemittel angegriffen werden könnten, dürfen mit dem Spray nicht behandelt werden. Sehr praktisch ist das Auftragen. Dank des Aufsprühens kann man sich jede Menge Zeit ersparen.

Ergiebigkeit:
Anwendungsbereich:
Verarbeitung:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit: Guter Isoliergrund muss nicht besonders teuer sein. Auch die günstigeren Produkte bieten sich an und schützen das behandelte Holz optimal vor diversen Einflüssen. Praktischerweise kann der Isoliergrund von Jansen in einigen Bereichen punkten. Er kann nicht nur auf Holz aufgebracht werden, sondern bietet sich auch für Anstriche auf Beton, Faserzement und Gips an. Er ist also sehr vielfältig einsetzbar. Vor allem erleidet Styropor auch keinen Schaden, wenn der Isogrund aufgetragen wird. Überall da, wo lediglich Holz geschützt werden soll, sind die beiden anderen Produkte eine gute Alternative.

Isoliergrund im Test welche Produkte sind die besten?
4.5 (90%) 2 votes