Reifendichtmittel im Test: Eine Alternative zum Ersatzrad?

Das ELASTOFIT Reparaturset für den Pannenfall


ELASTOFIT Reparaturset Basic Reifen Pannenset Dichtmittel 10 Jahre haltbar Bild
erster Platz

Das ELASTOFIT Reparaturset für rund 36 Euro liegt zwar doch deutlich über den Preis anderer Reifendichtmittel, bringt jedoch einige Vorteile mit sich. Im Gegensatz zu anderen Produkten ist das Set für alle PKW Reifengrößen geeignet. Das stellt bereits einen großen Pluspunkt dar. Aber welche Dinge sprechen noch für das Reifendichtmittel?

Vorteile Nachteile
+ Haltbarkeit Dichtmittel mindestens 10 Jahre – Nimmt viel Platz ein
+ 12V Mini-Hochleistungskompressor enthalten – Anzeige recht unpräzise
+ Ersatzventileinsatz vorhanden
+ 500 ml Reifendichtmittel

Das ELASTOFIT Reparaturset macht einen guten Eindruck. Besonders praktisch ist der mitgelieferte Kompressor. Der Lärm des Kompressors hält sich auch sehr in Grenzen. Natürlich kann man nun von dem Kompressor keine genauen Werte erwarten, er erfüllt aber seinen Zweck und ist im Pannenfall besonders hilfreich. Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass das Dichtmittel wieder leicht abzuwaschen geht. Bei anderen Reifendichtmitteln kann es in diesem Punkt zu leichten Problemen kommen, was natürlich sehr ärgerlich ist. Hat man einen Platten, so muss man nur das Ventil rausschrauben, Dichtmittel einfüllen, das Ventil wieder reinschrauben und den Kompressor anschließen. Das Set ist eine gute Alternative zum Ersatzrad. Man schafft es locker bis zur nächsten Autowerkstatt. Natürlich sollte man etwas vorsichtiger fahren, um negative Auswirkungen zu vermeiden.

Handhabung:
Haltbarkeit:
Schnelligkeit:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Alpin Slime Reifen-Pannenspray


Alpin 66499 Slime Reifen-Pannenspray, Inhalt: 416 ml Bild
zweiter Platz

Das Reifendichtmittel von Alpin mit Kosten von rund 14 Euro ist ein Reifenspray, welches sich sehr gut für das Abdichten anbietet, aber auch etwa preisintensiver ist. Welche Vorteile und Nachteile bringt das Reifendichtmittel mit 416 ml Inhalt so mit sich? Ist es so gut und empfehlenswert?

Vorteile Nachteile
+ Mit Wasser abwaschbar – Kosten
+ Nicht brennbar – Einatmen vermeiden
+ Befüllung in Sekundenschnelle aufgrund der praktischen Technik – Gesundheitsschädlich
+ Abdichtung von 6 mm Löchern möglich
+ Greift keine Reifendrucksensoren an
+ Für alle Reifen verwendbar

Das Produkt von Alpin ist leicht anwendbar und die Befüllung des Reifens geschieht besonders schnell. Besonderes praktisch und schön ist, dass sich das Mittel mit Wasser leicht abwaschen lässt. Auch überzeugt es, dass es sogar Löcher bis zu 6 mm Größe problemlos abdichtet. Einige Produkte schließen gerade einmal 3 oder 5 mm. Von daher ist es auch seinen Preis wert und es braucht kein ADAC bei einem Platten gerufen zu werden.

Handhabung:
Haltbarkeit:
Schnelligkeit:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Obwohl das Produkt etwas teurer von der Anschaffung her ist, wurden die vollen Punkte vergeben. Es bietet schon einige Pluspunkte, wie beispielsweise die Abdichtung von 6 mm Löchern. Außerdem werden Reifendrucksensoren nicht angegriffen. Mit dem Reifendichtmittel kann im Prinzip nichts falschgemacht werden.

Das Reifendichtmittel Holts Reifen Pilot


Holts 105120 REIFEN PILOT 300ML Bild
dritter Platz

Der Reifenpilot von Holts ist mit ungefähr 6 Euro recht günstig. Doch was muss alles beachtet werden und welche Vorteile bringt das Reifendichtmittel mit sich? Aber ist es wirklich empfehlenswert und kann es mit anderen Produkten höherer Preisklassen mithalten?

Vorteile Nachteile
+ Selbstständiges Aufpumpen dank der Technik – Dauert länger, bis kompletter Inhalt eingefüllt ist
+ Für Motorrad- und Autoreifen – Bei Luftdrucküberwachungsreifen nicht anwenden
+ Einfache Handhabung – Inhalt: 300 ml
+ Dichtet ab und pumpt Rad – Nur für 155er Reifen bis 15 Zoll geeignet
+ Für alle gängigen Reifentypen ohne Schlauch

Das Reifen Pilot Mittel von Holts ist eine gute Wahl und sichert im Falle eines Platten die Weiterfahrt bis in eine Werkstatt oder auch nach Hause ab. Einige Leute fahren dann noch einige Wochen problemlos weiter, bis der neue Reifen da ist, was allerdings nicht sein sollte. Das zeigt aber, dass das Reifendichtmittel doch eine längere Zeit lang hält. Bei diesem Produkt muss vor der Anwendung die komplette Luft abgelassen werden. Die Spraydose wird dann nur noch aufgeschraubt, an der Ventilkappe angebraucht und der Reifen vollständig mit dem Dichtmittel befüllt. Dann heißt es nur noch Ventilkappe wieder aufschrauben und langsam weiter fahren, damit sich das Mittel gut verteilen kann.

Handhabung:
Haltbarkeit:
Schnelligkeit:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Reifenpilot sollte auf jeden Fall in die engere Wahl gezogen werden. Es ist sehr praktisch, gut und bietet dichte Reifen über einen längeren Zeitraum. Für ungeduldige Menschen können die Minuten des Einfüllens wie eine Ewigkeit vorkommen. Von daher gibt es nur in Sachen Schnelligkeit ein wenig Abzug.

Das Caramba Reifendichtmittel

Caramba 662714 Reifendicht, 400 ml Bild

Hier haben wir das Caramba Reifendichtmittel mit 400ml Inhalt näher betrachtet. Es liegt mit rund 10 Euro im mittleren Preissegment. Wir haben hier alle wichtigen Informationen aufgelistet, die für die Kaufentscheidung wichtig sind.

Vorteile Nachteile
+ Praktische Soforthilfe – Mit starkem Lösemittelgehalt versehen
+ Einfache, schnelle und saubere Anwendung – Dose muss bei Temperaturen unter 5 Grad etwas angewärmt werden
+ Innerhalb weniger Sekunden wieder startklar
+ Für Löcher mit max. 5 mm Durchmesser gedacht

Mit dem Mittel von Caramba kannst du dir sicher sein, dass du ganz beruhigt bis zur nächsten Werkstatt kommst. Du musst nur zunächst die Fremdkörper entfernen, die Luft komplett ablassen, und das Reifenventil auf die halbe Felgenhöhe drehen. Nachdem die Dose gut geschüttelt wurde, muss die Sprühdose senkrecht nach oben gehalten und der Doseninhalt in den Reifen gepumpt werden. Dann kann gleich mit maximal 45 km/h weitergefahren werden. So verteilt sich das Reifendichtmittel gleichmäßig auf der Innenfläche.

Handhabung:
Haltbarkeit:
Schnelligkeit:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das günstige Produkt konnte im Test in allen fast Punkten überzeugen. Es lässt sich sehr einfach, schnell und sauber anwenden, sodass ein Weiterfahren gewährleistet wird. Selbstverständlich sollte man nicht Hunderte von Kilometern fahren, sondern am besten nur zur nächsten Werkstatt oder nach Hause. Generell ist es eine gute Alternative zum Ersatzrad und gerade auch für Motorradfahrer eine einfache Möglichkeit.

QVC erklärt die Anwendung von Reifendichtmitteln

Fazit:Abschließend kann gesagt werden, dass in allen Preisklassen gute Sprays für das Auto vorhanden sind. Alle lassen sich sehr einfach anwenden, sind sehr praktisch, handlich und eine optimale Alternative zu Ersatzreifen. Klar ist auch, dass mit den provisorisch abgedichteten Reifen durch ein Pannenset und Spray keine langen Fahrten mit dem Auto im Nachhinein mehr unternommen werden sollten. Eine Reparatur des Reifens ist im Normalfall nach der Verwendung vom Spray auch nicht mehr möglich. Auf jeden Fall kommst du aber in die nächste Werkstatt, zu dir nach Hause oder zum nächsten Reifenhändler, wo du dann eine Kaufberatung in Anspruch nehmen und Tipps einholen kannst. Die Reifendichtmittel für wenige Euro erfüllen ebenfalls ihren Zweck, sind eine gute Hilfe im Pannenfall und es kann auf den ADAC verzichtet werden. Die Produkte, die etwas höherpreisig sind, bieten meist noch einige Extras.

Reifendichtmittel im Test: Eine Alternative zum Ersatzrad?
5 (100%) 2 votes