Rührwerke im Test: Welches Gerät eignet sich am besten zum mischen?

Das Güde Rührwerk GRW 1000


Güde Rührwerk GRW 1800, 1800 W, Aufsatz 140 mm, 58048 Bild
erster Platz

Ob auf Baustellen oder für private Einsätze, das Güde Rührgerät macht überall eine gute Figur und erweist sich als besonders praktisch. Mit einem Gewicht von 7,5 kg lässt es sich auch sehr komfortabel und geschmeidig auch bei längeren Mischeinsätzen arbeiten. Mit 1800 Watt hat er genügend Power, um verschiedenste Mischarbeiten durchzuführen.

Vorteile Nachteile
+ Gewicht: 7,5 kg – Lauter Geräuschpegel
+ Mit zwei Quirls – Kunststoffgriffe nicht nachziehbar
+ Kabellänge: 3 Meter – Kein Rechts-/Linkslauf vorhanden
+ Sehr handlich

Das Rührwerk von Güde ist ergonomisch gestaltet und liegt sehr gut in der Hand. Die Schalter und Bedienelemente sind alle gut erreichbar und können bei Bedarf leicht verstellt werden. Praktischerweise kann man die Arretierung nutzen, wenn es zu längeren Einsätzen kommt. Ein wenig schade ist vielleicht, dass die Maschine keinen Rechts-/Linkslauf vorweisen kann. Doch dank der zwei mitgelieferten Quirls (einer rechtsgewendelt und einer linksgewendelt) ist das Problem auch schon behoben. Vom Gewicht her ist er wesentlich leichter als der JGV Mischer, was sich natürlich auch positiv auswirkt.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Werbevideo der Firma Güde

Das Makita Rührwerk für den professionellen Einsatz


Makita Rührgerät 120 mm, UT1200 Bild
zweiter Platz

Makita ist ein Spezialist im Bereich der Maschinen und daher eine beliebte Marke bei Heim- und Handwerkern. Das Makita Rührwerk UT1200 ist beispielsweise ein professionelles Gerät, mit dem Sie die verschiedensten Fliesenkleber, Farben und mehr schnell verrühren können. Dieses Rührwerk ist für Rührkörbe mit einem Durchmesser von bis zu maximalen 120 mm geeignet. Dank des stabilen Bügelgriffs haben Sie selbst während schwierigen Mischarbeiten die Kontrolle über das Rührwerk. Allerdings hat die Hochwertigkeit auch ihren Preis. Aber was hat das Makita Rührwerk noch zu bieten?

Vorteile Nachteile
+ Optimales Gewicht (3,2 kg) – Preis
+ Leicht zu handhaben – Kein Rührkorb enthalten
+ Arretierbarer Schalter
+ Elektronisch regelbare Drehzahl

Soll Farbe, Leim, Fliesenkleber oder Mörtel angemischt werden ist das Makita Rührwerk eine gute Wahl. Das leistungsstarke Gerät kann eine Menge von bis zu maximal 30 kg auf einmal anrühren oder durchmischen. Mit 960 Watt hat das Rührwerk die nötige Kraft, um die Bestandteile optimal zu durchmischen. Besonders praktisch ist auch die leicht regulierbare Drehzahl. Die Werkzeugaufnahme M14 zählt zu den Standardaufnahmen. Etwas schade ist es allerdings, dass sich kein Rührkorb im Lieferumfang befindet. Allerdings ist der praktische und stabile Bügelgriff enthalten, der einen sicheren Halt der Maschine gewährleistet.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das JGV Rührwerk für Profieinsätze


RÜHRGERÄT PROFI 2-GANG 1800 WATT INKL. 2 RÜHRQUIRL + KOFFER Rührkorb Wendelrührer Bild
dritter Platz

Mit dem Rührwerk von JGV erhalten Sie ein hochwertiges Baurührgerät. Das 1800 Watt starke Gerät zeigt selbst bei langen Einsätzen keine Ermüdungserscheinungen. Es ist mit zwei Gängen versehen, wird im praktischen Koffer geliefert und beinhaltet sogar zwei Rührquirls. Ob Mörtel, Fliesenkleber, Zement, Farbe, Gips, Leim oder andere zu verrührenden Materialien – für den Mischer ist das kein Problem.

Vorteile Nachteile
+ Inklusiver zwei Rührwerke – Gewicht Maschine: 12,85 kg
+ Sehr robust – Recht laut
+ Drehzahl stufenlos regulierbar
+ Sanftanlauf

Das Kraftpaket von JGV lässt sich sehr leicht bedienen und ist dank der ergonomischen Form besonders handlich. Die Bedienelemente am Rührgerät sind übersichtlich angelegt. Versehen ist das Gerät mit einer M14 Aufnahme, welche für eine maximale Rührquirlgröße von 160mm DN ausgelegt ist. Die beiden mitgelieferten Rührquirls (Wendel- und Mörtelrührer) haben eine Größe von 140mm DN. Maulschlüssel für die Montage des Quirls sind bereits im Lieferumfang enthalten. Das Gewicht von über 12 kg könnte sich allerdings nach einer gewissen Zeit in den Armen bemerkbar machen.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Atika RL 1400 Rührwerk

Atika 319007  Rührgerät RL 1400 Bild

Der Rührer von Atika zählt zu den Einstiegsmodellen und ist ein besonders preiswertes Modell. Für gelegentliches Mischen ist das Rührwerk sehr gut geeignet. Es ist ergonomisch gestaltet, leicht bedienbar und stabil. Mit dem 1400 Watt starken Gerät können sowohl dünnflüssige als auch zähe und schwerere Baustoffe vermischt werden.

Vorteile Nachteile
+ Gewicht: 6 kg – Sehr laut
+ Mit Zwei-Gang-Getriebe – Startknopf lässt sich nicht arretieren
+ Stufenlose Drehzahlregulierung
+ Einfache Montage des Quirls

Für den Privatgebrauch ist das Atika Rührwerk eine sehr gute Wahl. Mit ihm lassen sich Speiß, Fliesenkleber, Mörtel und mehr problemlos anmischen. Das Gewicht von gerade einmal 6 kg ist natürlich besonders praktisch und schonend. Da der Startknopf nicht festgestellt werden kann, ist ein längeres Mischen doch sehr anstrengend. Von daher kann man wirklich sagen, dass das Gerät überwiegend für den privaten Einsatz gedacht ist. Aber für den günstigen Preis kann man nun einmal nicht alles haben.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Profirührwerk von Nordstrand

Nordstrand 1800W Profi Rührwerk Mischer Rührer Rührgerät Mörtelrührer - Zwei Rührpaddel Bild

Das Rührwerk von Nordstrand macht auf dem ersten Blick einen guten Eindruck. Preislich liegt das Gerät im guten Mittelfeld. Außerdem ist es für zähe Materialien ebenfalls geeignet wie für flüssige Bestandteile. Es stellt einen richtigen Allrounder in diesem Bereich dar. Mit dem ergonomisch gestalteten Griff haben Sie das Rührwerk optimal unter Kontrolle. Durch welche Dinge zeichnet sich das Produkt genau aus?

Vorteile Nachteile
+ Schwerlastgerät (Motor mit 900 U/Min) – Umschalten der Geschwindigkeit bei ausgeschaltetem Gerät
+ Mit zwei Rührpaddeln – Beschreibung mangelhaft
+ Schnelles Umstellen der Geschwindigkeit
+ 1800 Watt Mischer

Die ist die etwas dürftige Beschreibung ist zu beanstanden. Schön wäre es, wenn sich aus der Bedienungsanleitung mehrere Details herauslesen lassen würden. Das Rührwerk verfügt über einen 1.800 Watt starken Motor, zwei Rührpaddel und ist bestens auch für das Mischen zäher Flüssigkeiten wie Beton, Gips und Zement geeignet. Dünnflüssiger Materialien (beispielsweise Farbe) können selbstverständlich ebenso mit dem Rührwerk gemischt werden. Für den Preis bekommen Sie ein gutes und vielfältig einsetzbares Gerät.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Rührwerk von Einhell für Mörtel und Co.

Einhell Farb Mörtelrührer TC-MX 1400 E (1400 Watt, Drehzahlregelung, M14-Aufnahme, Mörtelrührer, 2 Bild

Mit dem Rührwerk von Einhell erhalten Sie ein qualitativ gutes Produkt zum Mischen diverser Materialien zum kleinen Preis. Der ergonomische Griff lässt ein einfaches und gutes Handling zu. Allgemein überzeugt die einfache Bedienung auf ganzer Linie. Kann das Produkt zum kleinen Preis mit den hochpreisigen Modellen mithalten?

Vorteile Nachteile
+ Preis – Gewicht
+ Mit Arretierschalter – Kein flexibles Silikonkabel (nur Kunststoffkabel)
+ Auch für stationäre Rühraufgaben geeignet – Nur bei maximaler Drehzahl einrastbar
+ Mit Mörtelrührer – Drehzahl nur über Schalter regulierbar

Dass ein Rührwerk zum niedrigen Preis nicht die besonderen Extras bieten kann, ist klar. Es handelt sich um ein Gerät für gelegentliche Einsätze von Heimwerkern. Etwas umständlich gestaltet sich die Regulierung der Drehzahl. Es gibt kein Drehrad zum Einstellen die Drehzahl. Sie muss über den Schalter reguliert werden, was sich in der Praxis manchmal als schwierig herausstellt. Dennoch ist das Rührwerk von Einhell für das Anmischen und Durchrühren zu gelegentlichen Anlässen geeignet. Für den Dauergebrauch würden wir allerdings ein Produkt mit Stellrad empfehlen.

Handling:
Gewicht:
Einsatzmöglichkeiten:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit:Je mehr man zu mischen hat, umso besser ist es, wenn man sich für ein höherwertiges Markenprodukt entscheidet. Ein feststellbarer Startknopf am Rührwerk kann das Arbeiten erheblich komfortabler gestalten. Ohne Feststellmöglichkeit muss man die ganze Zeit den Startknopf gedrückt halten. Die Profigeräte haben somit die Nase vorn und sollten von den Anwendern in die engere Wahl gezogen werden, die jede Menge mischen müssen. Wer allerdings nur hin und wieder mal einen Sack Zement oder Fliesenkleber anrühren muss, der ist auch mit dem günstigen Einhell Einsteigermodell gut beraten.

Rührwerke im Test: Welches Gerät eignet sich am besten zum mischen?
5 (100%) 1 vote