Teleskopstapler: Preise, Infos wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot

Der Teleskopstapler ist ein ganz besonderer Stapler, der vielfältige einsetzbar ist und große Höhen überwindet. Er wird auch als Teleskoparmstapler oder Teleskoplader bezeichnet. In Transportbereichen und Logistik ist nicht nur ein leistungsstarker Hub, sondern auch das Erreichen großer Höhen wichtig. Die Hubhöhe kommt natürlich auch auf die Branche an. Mit dem Teleskopstapler erhalten Sie ein Förderfahrzeug, das sich als besonders praktisch herausstellt. Die Stapler können um diverse Anbaugeräte erweitert werden, um einen noch höheren Einsatzbereich zu ermöglichen. Die Einsatzgebiete der Teleskopstapler befinden sich in:

  • der Baubranche
  • im Agrarsektor
  • in Industrieunternehmen

Er kommt ganz einfach überall da zum Einsatz, wo hoch hinaus gestapelt werden muss. Hauptsächlich kommt der Stapler im Außenbereich zum Einsatz, kann unter Umständen aber auch in großen Lagerhallen Anwendung finden. Allerdings ist das nur äußerst selten.

Aufbau und Funktionsweise des Teleskopstaplers

Aufbau und Funktionsweise des Teleskopstaplers

Der Teleskopstapler ist im Gegensatz zu herkömmlichen Gabelstaplern kein kompaktes Flurförderfahrzeug. Dieser spezielle Stapler kann mit einer Baumaschine verglichen werden. Es ist ein leistungsstarkes Fahrzeug, das sich auch auf unwegsamem Gelände als äußerst praktisch und dienlich erweist. Da der Stapler überwiegend im Außenbereich genutzt wird, sind die meisten Geräte mit starken Verbrennungsmotoren ausgestattet. Nicht nur die Fortbewegung des Fahrzeugs ist auf eine leistungsstarke Ausführung angewiesen. Zwischen 10 und 40 km/h erreichen diese Fahrzeuge. Doch auch der Lastenhub muss je nach Modell bis zu 30 Meter hoch optimal funktionieren. Je nach Modell können Lasten von bis zu 10 Tonnen gehoben werden. Mit einer zu schwachen Motorisierung würde das gar nicht funktionieren. Teleskopstapler gibt es als:

  • starre Ausführung
  • rotierende Ausführung

Unterschiede gibt es im Anwendungsbereich. Auch die Kosten für diese beiden Varianten fallen unterschiedlich aus. Aber worin liegen hier nun eigentlich die Unterschiede? Welcher Stapler ist für welche Aufgaben am besten geeignet?

Starrer Teleskoplader – Schnelles und einfaches Ablegen und Aufnehmen

Bei der starren Ausführung kann die Lastenaufnahme grundsätzlich nur in Richtung der Hubachse erfolgen. Der Teleskoparm mit seinen Gabelzinken kann also keine abweichende Bewegung durchführen. Hauptsächlich wird der starre Teleskoplader für Aufnehmen und Ablegen von Gütern im Außenbereich genutzt. Eine erhöhte Präzision ist bei diesen Arbeiten nicht nötig. Folgende Vor- und Nachteile gibt es bei der starren Ausführung:

Vorteile Nachteile
Geringe Anschaffungskosten Feine Arbeitsschritte nur mit erhöhtem Zeitaufwand
Einfaches Bedienen der Hubtechnik  
Schnelles Umschlagen möglich  

Feinarbeiten sind mit dem starren Teleskoplader nur schwer möglich. Dafür ist er aber auch nicht ausgelegt. Er ist eher für die grobmotorischen Angelegenheiten gedacht. Da wo nicht ganz präzise gestapelt werden muss, findet der Stapler seine Anwendung. Zu nennen ist hier beispielsweise das Aufnehmen und Ablegen von Strohballen.

Rotierender Teleskopstapler für mehr Präzision

Sind exakte Arbeiten notwendig, so ist auf den rotierenden Stapler zurückzugreifen. Denn mit ihm kann man doch ziemlich genau arbeiten. Bei dem rotierenden Stapler ist es so, dass sich die Hubeinheit unabhängig des Fahrwerks bewegen lässt. Außerdem kann die Hubeinheit radial ausgerichtet werden. Das können Sie sich so vorstellen, dass Sie mit dem Teleskopstapler Materialien und Lasten an einer Stelle aufnehmen und durch die Rotationsmöglichkeit an der gewünschten Stelle ablegen können. Sie brauchen also nicht rangieren, um die Lasten umzuschlagen. Mit dem starren Teleskoplader funktioniert das nicht. Da wäre längeres Rangieren notwendig, um die Materialien entsprechend abzusetzen.

Vorteile Nachteile
Erhöhte Präzision Hohe Kosten
Schneller Materialumschlag Bedienung etwas schwieriger
Kein Fortbewegen des Staplers zum Umschlagen notwendig  

Individuell und praktisch – Viele Einsatzmöglichkeiten

Individuell und praktisch – Viele Einsatzmöglichkeiten

Die Hauptaufgabe des Teleskopstaplers ist es, zu stapeln und zu beladen. Doch das ist bei Weitem noch nicht alles, was Sie mit dem Teleskopstapler anstellen können. Es gibt viele verschiedene Anbaugeräte, die den Stapler zu einem Multifunktionsgerät werden lassen. Unter anderem gibt es folgendes Zubehör:

  • Gitterausleger
  • Erdschaufeln
  • Rechen
  • Korb
  • Winden (hydraulisch)
  • Haken für Lasten

Es hängt letztendlich von den Einsatzzwecken Ihren Ansprüchen an den Teleskopstapler ab. Die genannten Zubehörteile finden überwiegend im Baubereich ihre Anwendung und machen den Stapler zum Allroundtalent. Mit nur einem Lastenfahrzeug können so die unterschiedlichsten Bauarbeiten durchgeführt werden. Doch in der Landwirtschaft ist meistens nur der normale Lastenhub des Staplers interessant und wichtig. Sinnvoll ist es, bei der Kaufentscheidung darauf zu achten, bei Bedarf den Stapler um diverse Anbauteile erweitern zu können.

Allradantrieb, Betriebsarten und mehr

Bei den Teleskopstaplern findet man den Hauptantrieb in der Regel zwischen den Fahrerachsen. Meistens handelt es sich um einen hydraulischen Antrieb. Teleskopstapler sind meistens mit Allradantrieb versehen. Auch eine pendelnde Hinterachse ist vorhanden. Im Gelände kann somit auch ein Teleskopstapler, der wie beschrieben ausgestattet ist, problemlos zum Einsatz kommen. Je nach Einsatz und örtlichen Gegebenheiten müssen Sie sich für eine entsprechende Betriebsart entscheiden. Es gibt beispielsweise:

  • Vorderachslenkung
  • Krabbenlenkung

Soll das Fahrzeug einfach nur schnell von einem Ort zum Nächsten gelangen, so ist die Vorderachslenkung wichtig. Falls es jedoch eng zugeht, so kommen Sie mit der Krabbenlenkung besser voran. Denn dank der Krabbenlenkung ist ein einfaches Manövrieren selbst unter engen Gegebenheiten möglich.

Teleskopstapler-Preise – Sehr kostspielig

Hinsichtlich der Kosten wollen wir Ihnen keine falschen Illusionen machen. Der Teleskopstapler zählt mit zu den teuersten Staplerarten überhaupt. Von namhaften Herstellern bekommen Sie die Fahrzeuge ab 80.000 Euro. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Die günstigere Variante ist der starre Teleskoplader. Doch auch da kann es schnell weit nach oben gehen, wenn Sie zusätzliche Zubehörteile wünschen. Oft können Sie die Neuanschaffung auch in Raten bezahlen oder einen Leasingvertrag abschließen. In dem Fall bleiben Sie finanziell doch etwas flexibler.

Günstiger kommen Sie jedoch weg, wenn Sie sich für einen gebrauchten Stapler entscheiden. Denn einen gebrauchten Teleskopstapler können Sie schon ab rund 20.000 Euro erhalten. Allerdings hängen hier die Preise auch von verschiedenen Faktoren wie Baujahr, Betriebsstunden, Motorisierung und mehr ab. Doch 20.000 Euro hören sich auf jeden Fall schon viel freundlicher an als 80.000 Euro. Allerdings müssen Sie auch den Zustand des Staplers beachten. Vorzugsweise schauen Sie sich das Modell genau an. Ein guter Verkäufer ermöglicht Ihnen auch, das Gerät einmal auszuprobieren. So können Sie die Funktionen testen und schauen, ob wirklich alles funktioniert. Gerade bei Teleskopstaplern, die schon viele Betriebsstunden auf dem Buckel haben, ist eine genaue Inspektion unerlässlich. Schließlich möchten Sie sich nicht kurz nach dem Kauf schon mit den ersten Funktionsstörungen herumärgern.

Teleskopstapler mieten – Als Alternative

Sie benötigen nur selten einen Teleskopstapler, wodurch sich eine Anschaffung von den Kosten her gar nicht lohnt? Wie wäre es mit der Miete eines Staplers? Denn auch das ist möglich. So können Sie sich die hohen Anschaffungskosten einsparen und bezahlen nur den Mietpreis für die Zeit, für die Sie den Teleskoplader benötigen. Vor allem wird die Maschine nach dem Ende der Mietzeit wieder abgeholt, sodass sie Ihnen nicht mehr im Weg herumsteht. Benötigen Sie zwei- oder dreimal im Jahr einen Teleskopstapler, so sollten Sie wirklich über diese Variante nachdenken.

Falls Sie den Stapler sehr oft benötigen, so ist der Kauf einer solchen Maschine dann doch von Vorteil. Es gibt bundesweit viele verschiedene Baumaschinenvermietungen. Dort können Sie anfragen, ob diese einen Teleskopstapler zur Vermietung im Angebot haben. So können Sie auch erst einmal einen Stapler ausprobieren, um herauszufinden, ob das wirklich solch ein Modell ist, welches Ihre Ansprüche erfüllt. Vielleicht entscheiden Sie sich dann doch noch dazu, einen Teleskopstapler zu kaufen.

Hersteller der Teleskopstapler

Es gibt einige Hersteller, die den Teleskopstapler im Programm haben. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten ist das Angebot an den speziellen Staplern jedoch nicht so reichhaltig, wie bei herkömmlichen Gabelstaplern. Zu den bekannten Teleskopstapler-Herstellern zählen:

  • Manitou
  • Merlo
  • DIECI

Das sind drei Größen in diesem Bereich, die hochwertige und spezielle Technik bieten. Die Stapler gibt es von den Herstellern in verschiedenen Größen, Motorisierungen und Hubhöhen. Da können Sie auswählen und sich ein Angebot unterbreiten lassen.

Teleskopstapler-Angebote anfordern und vergleichen

Ein Beratungsgespräch ist oft sehr hilfreich und sollte durchgeführt werden. Vorzugsweise lassen Sie sich von den Herstellern individuelle auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote unterbreiten. So haben Sie alle Daten vorliegen und können die Preise sowie die technischen Daten ordentlich vergleichen. Erfahrungsgemäß liegen die Hersteller oft im ähnlichen Preisniveau. Wichtig ist bei einem solchen Gerät natürlich auch noch ein guter Service. Eventuell gibt es von den Herstellern einen Wartungsvertrag oder eine lange Garantiezeit. Das sind auch wichtige Punkte, die Sie bei der Entscheidungsfindung beachten sollten. Denn Sie haben im Endeffekt auch nichts davon, das günstigste Angebot anzunehmen, dafür aber auf ein Plus an Service zu verzichten.

Kostenloses Angebot

Fazit zu den Teleskopstaplern

Teleskopstapler sind optimale Fahrzeuge, mit denen Sie nicht nur Lasten heben, sondern auch anderweitige Arbeiten mit entsprechendem Zubehör durchführen können. So wird aus dem Stapler eine Allround-Maschine, die sich als sehr nützlich und effizient herausstellt. Doch da der Teleskopstapler doch recht teuer ist, wird oft lange überlegt, ob die Investition überhaupt sinnvoll ist oder nicht. Wer oft Arbeiten in großen Höhen durchführen muss, für den lohnt sich die Investition in einen Teleskopstapler mit Sicherheit. Es muss ja auch nicht das neuste Gerät sein. Auch gute Gebrauchte sind auf dem Markt vertreten. Ob neu oder alt, mit dem Teleskopstapler können Lasten sogar bis zu 30 Meter Höhe gehoben und abgelegt werden.

Teleskopstapler: Preise, Infos wir erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot
5 (100%) 2 votes