Den richtigen Wagenheber für dein Auto kaufen

Möchten Sie einen Wagenheber kaufen, dann haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Preisklassen. Ganz einfache Wagenheber fürs Auto fangen bereits bei wenigen Euro an. Preislich kann es aber schnell in die Höhe gehen. Nun steht die Frage im Raum, welcher Scheren- oder Rangierwagenheber der wohl Optimalste ist. Jedes Modell hat so seine Vor- und Nachteile, die bei einem Kauf beachtet werden sollten. Einige Modelle sind besonders flach, die speziell für tiefergelegte Fahrzeuge in Betracht kommen. Andere Wagenheber sind etwas höher und daher auch für Geländewagen gut geeignet. Für jeden Anspruch und jedes Auto gibt es ein passendes Modell, Werkzeuge und Zubehör. Hier werden drei Wagenheber verschiedener Preisklasse mit all ihren Vor- und Nachteilen aufgezeigt.

Der Goodyear Rangierwagenheber


Goodyear 75518 Rangierwagenheber 2 Tonnen Bild
erster Platz

Auch vom Reifenhersteller Goodyear gibt es gute Rangierwagenheber. Ob die Wagenheber auch so gut wie die Reifen sind, wird die Aufstellung der Vor- und Nachteile zeigen. Preislich liegt er bei knapp 50 Euro. Ob er das Geld wirklich wert ist?

Vorteile Nachteile
+ Ausgefallenes Design – Für besonders hohe Fahrzeuge nicht geeignet
+ Tragkraft bis 2 Tonnen – Viele Hübe bei normal hohen Fahrzeugen notwendig
+ Hubhöhe zwischen 85 und 330 mm – Preislich kostspielig
+ Arbeiten bei beengten Platzverhältnissen dank drehbarem Griff gewährleistet
+ Lieferung im Aufbewahrungskoffer
+ TÜV/GS geprüft
+ auch für tiefergelegte Fahrzeuge geeignet

Goodyear steht in vielerlei Hinsicht für Qualität und Güte. Auch der Rangierwagenheber macht einen sehr soliden und robusten Eindruck. Fahrer von tiefergelegten Fahrzeugen werden sich über das Modell sehr erfreuen. Sehr schön ist auch, dass der Heber in einem Koffer aufbewahrt wird. So ist er stets schön verstaut, wenn er nicht benötigt wird. Wer also ein bisschen mehr Rangierwagenheber haben möchte, der wird mit dem Goodyear recht gut beraten sein.

Design:
Stabilität:
Handling:
Qualität:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Wir haben ein paar kleine Abstriche machen müssen. Hinsichtlich Design, Stabilität und Qualität gibt es bei dem Markenprodukt nichts zu bemängeln. Da es aber doch eine gewisse Anstrengung erfordert, das Fahrzeug in die Höhe zu bekommen, gibt es bezüglich des Handlings einen Punkt Abzug. Auch aus diesem Grunde vergeben wir beim Preis-/Leistungsverhältnis anstelle 5 Punkte lediglich 4. Aber alles in allem ist das Produkt für Autofahrer zu empfehlen. Vor allem sieht es auch anders aus, als die herkömmlichen Standard Wagenheber.

Der hydraulische Alca Wagenheber


Alca Hydraulischer Unterstellheber Wagenheber 5 Tonnen 432000 verwendbar für LKW, Truck, Bus, Bild
zweiter Platz

Hydraulische Wagenheber sind aufgrund der Abmessungen, des Gewichtes und des Platzbedarfes besonders beliebt. Hier haben wir uns den Alca Wagenheber herausgesucht, der nicht einmal 30 Euro kostet. Doch kann ein hydraulischer Wagenheber dieser Art mit hochpreisigen Modellen mithalten?

Vorteile Nachteile
+ Sehr robust – Schwierigkeiten bei tiefergelegten Fahrzeugen
+ Einfache Handhabung
+ Gute Stabilität
+ Hubhöhe zwischen 195 und 400 mm
+ 4,3 kg schwer
+ Hydraulischer Unterstellheber vorhanden
+ 5 Tonnen Hebkraft
+ Für höhere Fahrzeuge geeignet

Der Wagenheber von Alca ist aufgrund der 5 Tonnen Hebekraft eine gute Investition, wenn Sie beispielsweise einen SUV oder Geländewagen fahren. Die Handhabung des Modells ist wahnsinnig einfach. Der mitgelieferten Hebel besteht aus zwei Teilen und kann einfach verschraubt werden. Das Aufbocken funktioniert mit dem Wagenheber sehr einfach, und wenn der Radwechsel durchgeführt wurde, wird das Fahrzeug mittels Ablassschraube am Heber wieder abgelassen.

Design:
Stabilität:
Handling:
Qualität:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Der Alca Wagenheber schneidet auf jeden Fall mit einem „sehr gut“ ab. Zwar bekommt er nicht in allen Bereichen die volle Punktzahl, lässt sich dennoch sehen. Vom Erscheinungsbild her ist er eben nichts Besonderes. Aber das muss ja auch bei einem Wagenheber nicht sein. Beim Handling gab es ein wenig Abzug, da der Hebevorgang bei tiefergelegten Fahrzeugen mit dem Heber doch etwas schwieriger zu bewerkstelligen ist. Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist er optimal. Hier gibt es für einen annehmbaren Preis ein gutes und stabiles Produkt.

Der praktische Scherenwagenheber


Carpoint 0613002 Scherenwagenheber 1500 kg Bild
dritter Platz

Nun haben wir noch einen ganz normalen Scherenwagenheber in die engere Wahl gezogen. Solch ein Modell ist mit Sicherheit bei vielen Autofahrern bekannt. Es schlägt nicht einmal mit 20 Euro beim Einkauf zu buche. Ist er dennoch empfehlenswert?

Vorteile Nachteile
+ Robuste Ausführung – Maximal 1500 kg Tragkraft
+ Mit Metallgewindebuchse – Nicht für tiefergelegte Fahrzeuge geeignet
+ Kann mit 17er Nuss betätigt werden – Bei größeren Fahrzeugen stabilere Variante nehmen
+ Kurbel ist abnehmbar
+ TÜV/GS geprüft
+ Einfach zu bedienen

Der Scherenwagenheber ist wirklich ein sehr einfaches Modell ohne jeglichen Schnickschnack. Wer lediglich einen funktionellen und praktischen Wagenheber kaufen möchte, der ist mit diesem Produkt mit Sicherheit sehr gut beraten. Er ist zwar recht stabil, doch bietet leider nur eine maximale Tragkraft von 1,5 Tonnen. Bei einem schwereren Fahrzeug ist dann doch eher auf ein anderes Modell auszuweichen. Es könnte dann etwas instabil werden. Das Produkt zeigt aber, dass nicht immer die teuersten Varianten genommen werden müssen. Auch günstige Modelle erfüllen ihren Zwecke.

Design:
Stabilität:
Handling:
Qualität:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Auch die günstigste Variante ist eine Überlegung wert. Mit dem Produkt wird das Fahrzeug schnell und zuverlässig zum Radwechsel aufgebockt. Besonders punkten konnte die Tatsache, dass der Heber sogar mit einer 17er Nuss und Akkuschrauber betätigt werden kann. So erspart man sich den Kraftakt. Er könnte vielleicht ein wenig stabiler sein, sodass auch Fahrzeuge, die an die Grenzen der Tragkraft herankommen und eventuell ein klein bisschen darüber sind, sicher gehoben und gehalten werden können.

Fazit:So einfach ist es gar nicht, sich für einen passenden Wagenheber für das Auto zu entscheiden. Wer einen Wagenheber kaufen möchte, sollte schauen, welches Gesamtgewicht das Fahrzeug mit sich bringt, für den der Heber gedacht ist. Außerdem ist auch die Höhe eines Fahrzeugs ausschlaggebend. Nicht für alle tiefergelegten Fahrzeuge bietet sich jedes Hebewerkzeug an. Genauso ist es auch bei höheren Fahrzeugen. Wer sich für einen Wagenheber mit einem zu geringen Hubweg entscheidet, der wird dann auch nicht weiterkommen. Ebenfalls sind die Tonnen wichtig, die der Wagenheber trägt. Für jedes Fahrzeug und jeden Anspruch gibt es passende Hebewerkzeuge. Vergleichen Sie am besten einfach die Daten der Wagenheber und Ihres Fahrzeuges, bevor Sie sich einen Wagenheber und Zubehör bestellen. Immer die günstigste Variante nehmen, ist sicher nicht immer die beste Wahl. Aber es muss auch nicht immer das Produkt sein, welches am meisten kostet. Ein guter Mittelwert ist perfekt, um schnell und zuverlässige einen Reifen wechseln zu können, ohne die Werkstatt zu frequentieren. Durch mehrere Angebote werden Sie ein passendes Hebewerkzeug für Ihre Ansprüche und die Ihres Fahrzeuges für einen angenehmen und vor allem angemessenen Preis finden.

Den richtigen Wagenheber für dein Auto kaufen
5 (100%) 3 votes