Du fragst dich, welche Wandfarbe die beste ist?

Alpina Innenfarbe ohne Nikotinsperre


Alpina Innenfarbe, universelle Wandfarbe, 10 Liter, weiß, matt Bild
erster Platz

Die Alpina Innenfarbe im 10 Liter Eimer ist eine universelle Wandfarbe in der Farbe Weiß in matt. Sie ist hochergiebig, waschbeständig und besticht mit der enormen Deckkraft. Alpina zählt bekanntlich zu den top Marken im Bereich der Farben, was man auch bei der leicht zu verarbeitenden Farbe wieder feststellen kann. Aber welche Dinge sprechen nun genau für die Alpina Innenfarbe und mit welchen Nachteilen muss man rechnen?

Vorteile Nachteile
+ Wasserverdünnbar – Viele Farbe auftragen, um optimales Ergebnis zu erzielen
+ Tropfgehemmt – Bei farbigen und fleckigen Wänden lieber eine Farbe der Deckklasse 1 nutzen
+ Lösemittelfrei – Auf farbigen Untergründen 2 bis 3 Anstriche nötig
+ 60 qm Reichweite bei einmaligem Anstrich – Deckkraft

Wenn man eine gute Innenfarbe sucht, dann ist man mit der Alpina Farbe gut beraten. Allerdings sollte man auch auf ein paar Kleinigkeiten achten. Die Farbe mit der Deckkraft 1 ist für Wände mit dunklen Untergründen nicht die beste Wahl. Denn in dem Fall muss man mehrmals streichen, um die Wand in einem strahlenden Weiß vorzufinden. Doch wenn man einen hellen Untergrund zur Verfügung hat, dann ist die Alpina Weiß optimal. Sie hat eine sehr gute Deckkraft und überzeugt mit dem Ergebnis. Bringt man die Farbe auf, sollte man nicht zu sparsam sein. Denn in dem Fall kann es passieren, dass die Wände scheckig werden. In dem Fall muss man nochmal überstreichen und die Farbe aufrollen. Ansonsten kann man nichts weiter beanstanden. Die Farbe kann problemlos mit Wasser verdünnt werden. Außerdem ist sie tropfgehemmt, lässt sich leicht verarbeiten und aufbringen. Zudem ist sie geruchsfrei und lösemittelfrei, was für die Umwelt besonders positiv ist. Besonders erwähnenswert ist der Punkt, dass die Farbe waschbeständig ist und somit kleine Verschmutzungen kein Problem darstellen.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Caparol Wandfarbe CapaDin


Caparol Wandfarbe CapaDin Innenfarbe 12,5 L weiß Bild
zweiter Platz

Die Caparol Wandfarbe wird mit einer besonderen Hochwertigkeit verbunden. Sie wird im 12,5 Liter Eimer geliefert. Mit dieser Innenfarbe können die Wände in ein strahlendes Weiß versetzt werden. Das Produkt kann problemlos mit Wasser verdünnt werden, ist umweltschonend und lässt sich besonders leicht verarbeiten. Preislich ist sie etwas höher angesiedelt. Aber ist die Farbe auch den Preis wert?

Vorteile Nachteile
+ Emissionsminimiert – Etwas geringere Deckkraft
+ Geruchsarm – Leichten Graustich im Vergleich zu andere Caparolfarben
+ Leicht zu verarbeiten
+ Diffusionsfähig

Die Caparol CapaDin Innenfarbe ist eine gute Farbe mit Stärken und Schwächen. Sie ist geruchslos, emissionsminimiert und umweltschonend. Sehr praktisch und schnell kann die hochwertige Innenfarbe aufgetragen werden. Hierfür verwendet man entweder eine Rolle oder einen Pinsel. Schneller geht es eindeutig mit der Rolle. Die Farbe kann bei Bedarf mit Wasser verdünnt werden. Hervorzuheben ist der Punkt, dass die Innenfarbe diffusionsfähig ist. Das ist nicht bei allen Farben gegeben aber eine wichtige Eigenschaft, die nicht fehlen sollte. Man sollte darauf achten, dass man keine zwei verschiedenen Farben verwendet. Wenn bereits eine Wand mit einem Weiß gestrichen ist, dann sollte man vorzugsweise mit der Farbe weitermachen, um keine Unterschiede feststellen zu müssen. Diverse Unterschiede sind bereits festzustellen, wenn man mit Caparol Indeko Plus gestrichen hat und nun die CapaDin verwendet. Bei verschiedenen Farben kann es natürlich zu diversen Farbdifferenzen kommen.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Die McPaint Wandfarbe


McPaint Wandfarbe Qualitätsweiß matt 10 Liter, weiß Bild
dritter Platz

Als drittes Produkt haben wir uns für die McPaint Wandfarbe Qualitätsweiß entschieden. Sie liegt im unteren Preissegment, kann aber dennoch mit den anderen Produkten mithalten. Die Farbe mit einer guten Deckkraft bietet ein vorzeigbares Ergebnis und ist zudem auch noch umweltschonend und geruchsneutral. Aber was spricht nun eigentlich noch alles für die günstige Farbe?

Vorteile Nachteile
+ Günstige Anschaffungskosten – Ergiebigkeit (bis zu 75m² mit 10 Litern)
+ Geruchsneutral und atmungsaktiv – Teilweise Grundierung notwendig
+ Umweltschonend und emissionsarm – Auf farbigen Untergründen 2 bis 3 Anstriche nötig
+ Kann mit Wasser verdünnt werden – Deckkraft

Mit der universellen Wandfarbe kann kaum etwas falsch gemacht werden. Sie bietet zwar keine Nikotinsperre, aber das kann man für den Preis auch nicht erwarten. Hinsichtlich der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Sie lässt sich auch wie die anderen Farben leicht verarbeiten. Die Deckkraft fällt allerdings etwas schwächer aus. Auf weißen Untergründen reicht im Normalfall ein Anstrich aus, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Sollen allerdings kontrastreiche Untergründe gestrichen werden, dann kann es passieren, dass 2 oder 3mal gestrichen werden muss. Ein erhöhter Zeitaufwand sollte also eingeplant werden. Die Wandfarbe von McPaint kann auf verschiedenen Tapeten aufgebracht werden (Raufaser-, Papier-, Vinyl- und Vliestapeten). Ebenfalls erweist sie sich auf Beton, Gipskarton und Putz nach einer Grundierung als gut. Auf Kunstharzputzen und bestehenden Farbanstrichen auf Dispersionsbasis kann die Wandfarbe aus dem Test ebenfalls aufgebracht werden.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

ALPINA Wandfarbe mit Nikotinsperre

ALPINA Wandfarbe Nikotinsperre 10 L. weiß matt hochdeckend Bild

Als erstes Produkt haben wir die Alpina Wandfarbe mit Nikotinsperre ausgewählt. Diese bietet einige interessante und wichtige Eigenschaften, kostet allerdings auch einige Euro mehr als die normale Standardfarbe. Aber ist die doch etwas kostspieligere Variante die beste Wahl oder reicht auch eine günstige Wandfarbe aus? In unserem Test gibt es einen guten Überblick über die Vor- und Nachteile der Farbe.

Vorteile Nachteile
+ Hochergiebig und hochdeckend – Hohe Kosten
+ Nikotinsperre – Auf saugenden und kontrastreichen Untergründen ein zunächst ein Grundanstrich notwendig
+ Meist nur ein unverdünnter Anstrich auf glatten Flächen nötig – Geruch
+ Sehr leicht mit Abtönfarbe abtönbar – Darf nicht ins Erdreich und die Kanalisation gelangen

Mit 10 Litern der matten Dispersions-Wandfarbe schafft man im Normalfall zwischen 80 und 90 m². Sie bringt also doch eine sehr gute Ergiebigkeit mit sich. Sie ist scheuerbeständig und atmungsaktiv. Praktischerweise kann sie auf sehr vielen Untergründen im Innenbereich zum Einsatz kommen. Raufasertapeten, Mauerwerk, Beton, Strukturtapeten, Putz, Deckenplatten, Gipskartonplatten, alte Dispersionsfarbe, Glasfaserwandbelägen und Kunstharzputzen. Besonders wichtig ist bei der Farbe, dass der Untergrund sauber, tragfähig und trocken ist. Falls der Untergrund stark saugend oder besonders kontrastreich ist, empfiehlt es sich, einen Grundanstrich aufzubringen. Etwas schade ist es, dass die Wandfarbe im Gegensatz zu den anderen Farben aus dem Test nicht geruchsneutral ist. Das kann dann doch ein wenig störend werden und vor allem muss gut gelüftet werden.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Die Wandfarbe Schulz Classic Weiss

Schulz Classic Weiss, Wandfarbe, Wandfarbe, weiß, 10l, Stiftung Warentest gut Bild

Die Wandfarbe von Schulz im 10 Liter Eimer ist im recht günstigen Preissegment angesiedelt, leistet dennoch eine ganze Menge. Für sie spricht eine besonders hohe Deckkraft und Ergiebigkeit. Außerdem wurde sie von Stiftung Warentest im Jahre 2013 mit der Note 2,2 bewertet. Das spricht bereits für Qualität und Güte. Aber was bringt die Wandfarbe von Schulz noch so mit sich?

Vorteile Nachteile
+ Strapazierfähig – Ohne Nikotinsperre
+ Atmungsaktiv und emissionsarm – Muss meist zweimal gestrichen werden
+ Tropf- und spritzgehemmt – Ganz normales Weiß
+ Geruchsneutral – Ergiebigkeit (5m² pro Liter)

Die Wandfarbeist für alle möglichen Untergründe im Innenbereich geeignet. Sie kann auf Innenputzen, Prägetapeten, Gipskartonplatten, Papier- und Raufasertapeten und Gips aufgebracht werden. Das Produkt ist sehr leicht und schnell zu verarbeiten und bringt eine Ergiebigkeit von rund 5 m² pro Liter mit sich. Auf hellen Untergründen reicht in der Regel ein Anstrich aus. Auf dunkleren Untergründen ist allerdings meistens ein zweiter Anstrich nötig. Schulz Classic Weiss ist wärmstens zu empfehlen und eine gute Alternative zu der hochpreisigen Variante, wenn keine Nikotinsperre benötigt wird.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Die Remmers Deckfarbe

Remmers Deckfarbe - weiß 5L Bild

Die Deckfarbe von Remmers stellt eine wetterfeste Schutzfarbe für diverse Untergründe (beispielsweise Holz) dar. Sie überzeugt durch die optimale Deckkraft, die Elastizität und Widerstandsfähigkeit. Außerdem ist die Farbe atmungsaktiv, was für die Untergründe besonders wichtig und vorteilhaft ist. Mit über 60 Euro hat die Deckfarbe allerdings auch ihren Preis. Dafür bietet sie aber auch viele Vorteile. Schaut man genauer hin, wird man feststellen, dass sie den Preis wert ist.

Vorteile Nachteile
+ Wetterfest – Preis
+ Wasserbasiert – Farbtöne etwas abweichend
+ Schlagregenfest – Mit Isoliergrund vorstreichen
+ Geruchsmild

Mit der Remmers Deckfarbe kann man gute Ergebnisse erzielen. Es können die verschiedensten Materialen gestrichen und vor Wettereinflüssen geschützt werden. Unter anderem kann man Fassadenverschalungen, Zäune, Pergolen, Sichtschutzwände und sogar Zinkblech mit dem Produkt behandeln. Der deckende Lack ist umweltgerecht, sehr geruchsmild und bietet einen optimalen Wetterschutz. Selbst Schlagregen macht dem Anstrich nichts aus. Da der Anstrich sehr elastisch ist, bleibt ein Abblättern der Farbe aus. Nachdem die Farbe ausgetrocknet ist, ist sie wasserabweisend, scheuerbeständig und seidenmatt. Sehr schön ist auch die Möglichkeit, die Farben miteinander zu mischen. So kann man ganz spezielle Töne erzielen. Auch das Nachpflegen des Anstrichs kann komplikationslos und schnell durchgeführt werden. Laut dem Hersteller schafft man mit 2,5 Litern eine Fläche von 12,5 qm. Allerdings sollte man eine etwas geringere Reichweite einplanen.

Verarbeitung:
Ergiebigkeit:
Geruch:
Schutzfunktion:
Preis-/Leistungsverhältnis:

Fazit:Für normale Anwendungen reicht es im Prinzip aus, die günstigeren Farben zu wählen. Diese bringen eine gute Deckkraft mit sich. Allerdings sollte man einrechnen, eventuell zweimal streichen zu müssen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wer sich die Zeit sparen möchte, der sollte dann doch lieber auf höher preisige Varianten zugreifen. Diese sind sehr ergiebig und lassen sich besonders leicht verarbeiten. Außerdem erzielt man bereits mit einem Anstrich ein sehr gutes Ergebnis. So sparen Sie sich im Endeffekt jede Menge Zeit.

Du fragst dich, welche Wandfarbe die beste ist?
5 (100%) 2 votes